Automechanik

Unter die Haube gesehen

Allein in Deutschland gibt es mehr als 60 Millionen Kraftfahrzeuge, darunter 43 Millionen Pkw, die ihre Besitzer für Beruf und Freizeit mobil halten. Auch die moderne Technik muss in regelmäßigen Zeiträumen gewartet und instandgesetzt werden. Dafür sind sowohl das Wissen um die Funktionsweise aller Baugruppen als auch handwerkliches Geschick notwendig.

Kursdauer:

3 oder 4 Wochen

Richtung:

Handwerk

Voraussetzungen:

Grundkenntnisse Mechanik

In diesem Praktikum haben die Teilnehmer die Möglichkeit, selbst auf Fehlersuche am Auto zu gehen. Sie lernen die Funktionsweise eines Verbrennungsmotors kennen, beheben kleinere Störungen, führen einen Räderwechsel sowie Inspektions- und Wartungsarbeiten durch.

Schwerpunkte:

  • Demontage und Montagearbeiten am Auto
  • Wartung und Reparatur von elektrischen, mechanischen, pneumatischen und hydraulischen Systemen und Baugruppen
  • Bedeutung regelmäßiger Inspektionen
  • Wartungsarbeiten mit Nachfüllen, Wechseln und Entsorgen von Betriebsstoffen
  • Unterstützung bei Wartungs- und Reparaturarbeiten an Motoren, Fahrwerk und elektrischen Komponenten
  • Funktionsprüfungen und Wartungsarbeiten entsprechend der Herstellerangaben


Verwandte Praktika