Schutzmaßnahmen vor Covid-19

Unser Hygiene-Protokoll

Die Ausbreitung des Virus Covid-19 hat zu einer schwierigen und sich dynamisch entwickelnden Situation geführt. Der Gesetzgeber, die lokalen Gemeinden und Ausbildungseinrichtungen haben reagiert und verschiedene Schutzmaßnahmen ergriffen.

Die beschlossenen Schutzmaßnahmen bieten Planungssicherheit für Reisen nach Deutschland. Wir haben zeitig auf die pandemische Situation reagiert und unsere Arbeit an nationalen und regionalen Richtlinien, Vorschriften und praktischen Empfehlungen neu ausgerichtet. Entsprechend der gesetzlichen Auflagen entwickelten wir ein umfangreiches Hygienekonzept, um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Die weitläufige und geschlossene bauliche Anlage von Gut Wehlitz bietet beste Voraussetzungen für einen sicheren und angenehmen Aufenthalt in Deutschland. Sie ermöglicht es den Teilnehmern, sich frei und dennoch sicher zu bewegen. Alle Praktika finden in den Werkstätten und Schulungsräumen auf Gut Wehlitz statt. So werden Kontakte gegenüber dritten konsequent vermieden. Ausflüge und Besichtigungen des Rahmenprogramms erfolgen mit einem eigenen Bus.

Einreisende aus bestimmten Regionen stehen einige Tage unter Quarantäne. Wir haben uns organisatorisch darauf eingestellt, damit unsere Gäste auch in dieser Zeit einen angenehmen Aufenthalt genießen können. Während des gesamten Praktikums werden bei uns vor Ort regelmäßig Corona-Schnelltest durchgeführt. Mit diesen Maßnahmen stellen wir sicher, dass Gut Wehlitz eine corona-freie Zone bleibt und sich unsere Gäste wohlfühlen.